SMART-HOME
Auf das richtige Zusammenspiel von Kompetenzen kommt es an.
SMART-HOME

Es rein vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen

SMART = intelligent
HOME = Das Eigenheim, Ihr Wohnbereich

ist das schon verhältnismässig aussagekräftig, doch was möchte uns der Markt eigentlich über diese Bezeichnung weitergeben. Vielerlei wird diese Bezeichnung auch einfach benutzt, weil es sich gut anhört und es die Menschen neugierig macht. Aber ob der, der diese Bezeichnung wirklich nutzt überhaupt selbst im Wissen ist weshalb diese "Smart-Home-Systeme" ins Leben gerufen wurden, wagt man zu bezweifeln.

Orientiert an anderen Bezeichnungen mit dem Vorwort "Smart" wird einem schnell klar, dass innovative oder brauchbare Technologien hinter der Bezeichnung Smart-Home stehen könnten. So bringen wir die Bezeichnung Smart-Phone, unser allerlei iPhone, Samsung, HTC, ... Touchmobiltelefon mit vielen unbrauchbaren Zusatzfunktionen ins Spiel.

Zwar mag es eine der spektakulärsten Erfindungen unserer Zeit sein und teilweise sogar sehr brauchbar, doch warum soll es in diesem Fall intelligent sein? Weil ich mit meinem Handy mittlerweile sprechen kann und es mir verrät wie das Wetter morgen wird, heisst das noch lange nicht, dass mein Smartphone dieses "beeinflussen" kann.

Mit dem Stichwort "beeinflussen" entfernen wir uns wieder aus dem Bereich der Smartphones und kehren zurück zu unserem Smart-Home. Denn genau das soll unser Smart-Home für uns tun. Es soll beeinflussen. Es soll einfluss nehmen auf unsere Energieverbräuche im Haushalt. Natürlich wird hierbei nicht ausser acht gelassen, dass der Komfort nicht zu kurz kommt.

Smart-Home bezeichnet ein System zwischen verschiedenen Gewerken im Haushalt, sei es die Heizung oder Elektroinstallation, bis hin zum Entertainment oder Photovoltaikanlage mit Speichersystemen.

Ihr Smart-Home nimmt wichtige Steueraufgaben in die Hand um ihre Kosten auf dauer sinnvoll zu senken. Die Kommunikation zwischen diesen verschiedenen Gewerken ist hierbei der Schlüssel.

Zwar werden zur Zeit viele Konzepte wie z.B. RWE Smart-Home,Telekom Smart-Home angeboten, doch sind diese auf ein minimum reduziert in ihren Funktionen und zudem sehr teuer.

Letztlich sollte man sich Fragen, warum ein Stromproduzent Ihnen ein System anbieten möchte um effizient ihre Energie einzusetzen bzw. zu sparen? Fahrzeughersteller werfen ihre neu produzierten Fahrzeuge ja auch nicht direkt in die Schrottpresse? - Nein, die großen Stromkonzerne haben Angst, dass ein Markt der momentan am wachsen ist, an deren Umsätzen vorbeiläuft.

Smart-Home

Fazit:

SMART-HOME beschreibt ein intelligentes Zusammenspiel zwischen allen im Haus steuerbaren Gewerken. Angefangen von dem sinnvollen Einsatz der Photovoltaikschen Energie mittels Stromspeicher, bis hin zur effizienten Heizungssteuerung bei überschüssiger Energie. Das Ziel ist Energie sinnvoll einzusetzen und nicht sinnlos zu verbrauchen bzw. zu verschwenden. Unter betrachtung der einzelnen Sparmöglichkeiten wird schnell klar, dass es um das Gesamtkonzept und nicht um die einzelne Funktion geht. Selbstverst/auml;ndlich ist auch ein Stück Spaßfaktor dabei, wenn man mit dem Smart-Phone das Licht oder die Heizung steuern kann.

Gerne erötern wir mit Ihnen die Möglichkeiten!
Christian Blaszczyk

Partner:
HOME | PHOTOVOLTAIK | SPEICHERSYSTEME | WÄRMEPUMPE | SMART-HOME | KNX / EIB | ELEKTROINSTALLATION | PARTNER | EVENTS | IMPRESSUM | NEWSLETTER | KONTAKT | AGB
©2014 Solrstrom Harnischfeger GmbH